WERMA WIN UPDATE / Handbuch

WIN Software Download

Download Software

herunterladen
WIN Installation (ZIP)
Datum: 03.12.2018 - Version: 4.7.0 - 2467 - Größe: 402 MB

Download Dokumente

herunterladen
Handbuch (PDF)
Datum: 29.11.2018 - Version: 4.7.0 - 2467 - Größe: 6.2 MB

Handbuch

herunterladen
Online Handbuch (HTML)
Datum: 22.11.2018

Support Kontakt 

Sie benötigen Unterstützung?

Kontaktieren Sie uns!

Technischer Support
E-Mail: support@werma.com
Tel: +49(0) 7424 9557-222


 

Sprachauswahl

English

Francais


Microsoft SQL Server 2014 SP2 Express - Management Studio

Download: http://go.microsoft.com/

Wählen Sie unter "Download" die folgende Datei aus:

  • Windows (32-Bit): SQLManagementStudio_x86_DEU.exe
  • Windows (64-Bit): SQLManagementStudio_x64_DEU.exe

Wichtige Hinweise:

  • Bitte beachten Sie die aktualisierten Systemanforderungen zur Installation von WERMA-WIN.
  • Wir empfehlen Ihnen vor der Aktualisierung von WERMA-WIN eine Datensicherung durchzuführen.
  • Führen sie bitte die Installation oder das Update zuerst auf dem Server PC aus und anschließend auf allen weiteren Client PCs.
  • Um den korrekten Betrieb von WERMA-WIN beim Einsatz auf mehreren PCs zu gewährleisten, müssen Sie alle Ihre PCs auf die gleiche Software-Version aktualisieren (gleiche Version wie auf dem Server-PC).
  • Bei der Aktualisierung einer bestehenden WERMA-WIN-Installation wird die Datenbank automatisch aktualisiert. Die Datenbank kann dann nicht mehr mit einer älteren WERMA-WIN Version verwendet werden.

Neue Funktionen und Verbesserungen

  • Allgemein:
    • Beim Export der Link-Datei sind zukünftig keine Administratorrechte mehr nötig.
    • Nachdem WERMA-WIN Installiert wurde, wird die Lösung nun mit normalen Benutzerrechten gestartet.
    • Das Updatepaket ist entfallen. Für WERMA-WIN gibt es nur noch ein Installationspaket.
  • Geräteverwaltung:
    • In der Übersicht der mit WERMA-WIN verbundenen Geräte, werden jetzt die IP-Adressen angezeigt.
  • Funktionen deaktivieren:
    • Im Einstellungsmenü können neben der kompletten Aktivierung und Deaktivierung von Modulen auch einzelne Funktionen in den Modulen Leitstand, Laufzeit und Auftrag deaktiviert und aktiviert werden.
  • Status:
    • E-Mails die bei einer Statusänderung versandt werden, sind nun im HTML-Format. HTML-Tags werden nicht unterstützt.
    • Die Zustände „Aus“ und „Verbindungsfehler“ können jetzt umbenannt werden.
    • Die Farbe der Zustände „Aus“ und „Verbindungsfehler“ kann jetzt geändert werden.
  • Inbetriebnahme:
    • Das Hinzufügen eines Slaves ohne einen Master anzuschließen ist jetzt möglich.
  • Produktivitätsmodul:
    • Sowohl im Produktivitäts-Modul, als auch im Produktivitäts-Reporting, können Sie zwischen Balken und Kreisdiagramm wählen.
    • Bei der Auswahl des Balkendiagramms werden alle Zustände in gleichbleibender Reihenfolge angezeigt.
  • Leitstand:
    • Es ist jetzt möglich über den Leitstand einen Serienauftrag anzulegen.
  • Zustandsübermittlung:
    • Die Zustandsübermittlung kann jetzt für jede Stufe separat definiert werden. Hierbei kann definiert werden bei welcher Zustandsänderung und wie(E-Mail, Popup) eine Benachrichtigung übermittelt wird.
  • Zeiteinheiten:
    • Die Zeiteinheiten passen sich nun automatisch an. Hierbei werden nur die beiden größten Einheiten angezeigt. Bei der kleineren Zeiteinheit wird kaufmännisch Gerundet. Beispiel:
      • 34 Sek.
      • 14 Min. 34 Sek.
      • 6 Std. 14 Min.
      • 5 Tage 6 Std
    • Ab einem Zeitraum von 100 Tagen, entfallen die Stunden.
    • Ab 366 Tagen wird > 1Jahr angezeigt.
  • Reporting:
    • Die automatische Zeiteinheit greift auch in den Reports.
    • Der Excel Export wurde überarbeitet und nutzt jetzt Closed XML als Third Party Library.
  • Unattended Setup
    • Um WERMA WIN ohne Beaufsichtigung ausrollen zu können wurde sowohl ein Unattended Setup als auch ein Unattended Language Pack Installer implementiert.
    • Die Deinstallation kann zukünftig über einen Silent Uninstaller erfolgen.

Andere Verbesserungen und Fehlerbehebungen:

  • Der Störgrund-Dialog ist in Größe und Form nicht mehr veränderbar.
  • Bugfix: Bei Erreichen von Stückzahl bzw. Erreichen des Auftragsvorschritts wird eine Benachrichtigung per E-Mail übermittelt.
  • Bugfix: Absturz beim Excel-Export in eine schon existierende und noch geöffnete Datei wurde behoben.
  • Bugfix: Doppelter Speicher-Dialog beim CSV-Export wurde behoben.
  • Bugfix: Im Leitstand werden die Auftragsinformationen per Popup direkt unter dem Fortschrittsbalken angezeigt.

Verbesserungen und Fehlerbehebungen:

  • Ein Problem, durch welches das Benachrichtigungs-Pop-Up-Fenster nicht zentriert auf dem Monitor geöffnet wurde, wurde behoben.
  • Ein Problem mit der Darstellung der Auftragsdetails im Leitstandmodul wurde behoben.
  • Ein Problem mit der E-Mail-Benachrichtigungsfunktion wurde behoben
  • Anwender können nun wieder aus dem Leitsandmodul heraus Serienaufträge anlegen.

XML-Schnittstelle

  • Einrichtung der XML-Schnittstelle über die WERMA-WIN Administrationskonsole auf dem Server PC.
  • XML-Export:
    • Aktueller Zustand der Funksender
    • Aktueller Zählerwert
    • Aktueller Auftragszustand
  • XML-Import:
    • Auftragsdaten-Import für die Auftragsanlage oder die Auftragsbearbeitung
    • Auftrag starten
    • Auftragsstatus ändern auf aktiv wartend
    • Auftrag beenden
    • Auftrag löschen

Systemanforderungen

  • Die Liste der unterstützten Betriebssysteme wurde aktualisiert (siehe Hilfe/ Systemanforderungen).
  • WERMA-WIN unterstützt nun folgende Betriebssysteme und Microsoft SQL Server Versionen:
    • Microsoft SQL Server 2016 SP2
    • Microsoft SQL Server 2017
    • Windows Server 2016

Gerätekonfiguration

  • Nicht genutzte Stufenbezeichnungen werden nicht mehr in der Auswahlliste in der Konfiguration aufgeführt. Falsch angelegte Stufenbezeichnungen können nun nicht mehr ausgewählt werden.

Language Pack

  • Das WERMA-WIN Language Pack wurde um die Sprache Italienisch erweitert.

Andere Verbesserungen und Fehlerbehebungen:

  • Ein Problem, mit der Icon Darstellung in der Reportvorschau, wurde behoben.
  • Ein Problem, mit einem abgeschnittenen Textfeld im Laufzeitmodul, wurde behoben.
  • Ein Problem, mit der Übersetzung der Wochentage und Monatsnamen in der Serienauftragsübersicht, wurde behoben.
  • Ein Problem, mit der Darstellung des Scroll-Menus im Produktivitäts- und Auftragsmodul der chinesischen Sprachvariante, wurde behoben.
  • Ein Problem, mit der Darstellung der Signalsäulen im Leitstand der chinesischen Sprachvariante, wurde behoben.

Language Pack

Das WERMA-WIN Language Pack wurde um die Sprache Tschechisch erweitert.
WERMA-WIN steht damit in folgenden Sprachen zur Verfügung:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Chinesisch
  • Polnisch
  • Spanisch
  • Portugiesisch
  • Tschechisch

Andere Verbesserungen und Fehlerbehebungen

  • Die Funktion Alt + Tab ist nun im Vollbildmodus möglich.
  • Ein Problem, bei der Konfiguration und der Anzeige der Änderungsbenachrichtigung (fehlende Zustandsfarbe), wurde behoben.
  • Ein Problem, bei der Konfiguration der Zustandsbenachrichtigung (fehlende Zustandsfarbe), wurde behoben.
  • Ein Problem, beim Öffnen der Produktivitäts-Hauptansicht, wurde behoben.
  • Ein Problem, mit der WERMA-WIN Programmstart-Funktion für die Produktivitäts-Hauptansicht im Vollbildmodus, wurde behoben.

Fehlerbehebung

  • Bei der Slave Konfiguration und bei der Änderungsbenachrichtigung wurde ein Fehler bei der Darstellung der Farben korrigiert.

Systemanforderungen

  • Die Liste der unterstützten Betriebssysteme wurde aktualisiert (siehe Hilfe/ Systemanforderungen).
  • Prüfung der Erfüllung der Systemanforderungen während des Installationsprozesses wurde optimiert.

Microsoft SQL Server 2014 Express

  • Bei der Neuinstallation von WERMA-WIN inkl. Datenbank wird der Microsoft SQL Server 2014 Express mitinstalliert und die Datenbank auf diesem erstellt.
  • Eine Nutzung Ihres eigenen Microsoft SQL Servers ist weiterhin möglich, wählen Sie hierzu die IT Experten Installation (siehe Hilfe/ IT Experten Installation).

Design

  • Neue Ribbon-Menu-Komponente verschafft WERMA-WIN ein neues und modernes Design.

Ansichten

  • Neue Verwaltung der Ansichten (Erstellen, Bearbeiten und Löschen) unter den Einstellungen.
  • Die Anzahl der Ansichten ist nun unbegrenzt.
  • Die Reihenfolge der Ansichten kann flexibel angepasst werden.
  • Das Duplizieren einzelner Ansichten inklusive der bereits zugeordneten WIN transmitter und des Hintergrundes ist nun möglich.

Modul Auftrag

  • Serienaufträge mit definierter Startzeit und definiertem Ende (Zeit und/oder Stückzahl) können nun in WERMA-WIN ausgelöst werden.
  • Serienaufträge können mit einem Serienmuster und einer Seriendauer versehen werden und wiederholen sich dem Muster entsprechend.
  • Bei einem Auftrag kann nun ein definiertes Ende (Zeit und/oder Stückzahl) angegeben werden, bei welchem der Auftrag automatisch beendet wird. Alternativ kann ein Auftrag weiterhin manuell oder mittels Auftragseingangsstufe beendet werden.

Andere Verbesserungen und Fehlerbehebungen

  • Verbesserung des Installationsprozesses mittels Korrektur des Installationspfades (ohne Datenträger).
  • Verbesserung bei der Eingabe des Servernamens (inklusive Instanz) während des Installationsprozesses.
  • Verbesserung der Liste der Serienaufträge bei der Aktualisierung.
  • Ein Problem, bei der Kuchendiagramm-Darstellung im Produktivitätsreport, wurde behoben.
  • Ein Problem, beim Laden von Hintergrundbildern, wurde behoben.
  • Ein Problem, bei dem ein noch auftragsseitig verwendeter WIN transmitter gelöscht werden konnte, wurde behoben.
  • Ein Problem, mit Sonderzeichen im Verbindungspasswort, wurde behoben.

Installation

Windows 10 Unterstützung:

Prüfung während des Installationsprozesses, ob die „Server“-Installation auf einem Windows 10 PC erfolgt. Anzeige einer Warnmeldung, wenn der SQL Server 2008 R2 automatisch installiert werden soll.
Bitte beachten Sie die Hinweise im Handbuch.

Allgemein

WIN ethernet master Inbetriebnahme:

Verbesserung des Inbetriebnahme-Dialogs zur Erleichterung der Netzwerk-Konfiguration.

Produktivitätsmodul

Problembehebung, dass die Anzeige im Vollbildmodus nach 10 Minuten nicht mehr automatisch aktualisiert wurde

WINtoApplication

Beim Aufruf einer externen Anwendung wird das Verzeichnis, in dem die Anwendung gespeichert ist, als Arbeitsverzeichnis festgelegt.

Problembehebung, dass die Einstellung „WINtoApplication automatisch starten“ nicht gespeichert wurde.

Reporting

Korrektur der Datenfilterung für die Reporte des Auftragsmoduls.

Auftragsmodul

Behebt ein Problem, welches nach einem Spannungsverlust zu negativen Auftragswerten beim Folgeauftrag führte.

Autoaufträge

Korrektur bei Autoaufträgen für neu hinzugefügte WIN slave performance.

Korrekturen zur korrekten Auftrags-Zuordnung des ersten Stücks (erster Impuls).

Korrektur bei der Anlage von Auto-Aufträgen.

Weitere Informationen finden Sie im Handbuch.