Aktuelles über WERMA

07 Nov 2019

Mit Blutspenden Leben retten

Auch in diesem Jahr folgten zahlreiche WERMA-Mitarbeiter sowie Bürger aus Rietheim-Weilheim und der näheren Umgebung dem Aufruf zur Blutspende, welche in den Räumlichkeiten des Signalgeräteherstellers WERMA stattfand.

Mit Blutspenden Leben retten
Blutspenden zwischen bunten Signalleuchten: 127 Freiwillige folgten dem Aufruf und nahmen an der Blutspendenaktion bei WERMA teil.

Am Montagnachmittag fand die alljährliche Blutspende-Aktion bei WERMA statt. In Zusammenarbeit mit der DRK Ortsgruppe Rietheim und dem DRK Blutspendendienst wurden die Räumlichkeiten des Signalgeräteherstellers "blutspendetauglich“ gemacht: So wurde der Schulungsraum zu einer ärztlichen Behandlungsstation umfunktioniert und die Kantine kurzerhand zum Warte- und Aufenthaltsraum für all diejenigen, die sich zur Blutspende bereit erklärten.

Zwischen bunten Signalsäulen und lautstarken Hupen haben sich insgesamt 127 Freiweillige an der Blutspende beteiligt – davon 13 Erstspender und 29 WERMA-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter. Dies übertrifft die Zahl der Vorjahre.

Blut spenden während der Arbeitszeit

"Wir möchten mit gutem Beispiel vorangehen“, erklärt WERMA-Geschäftsführer Matthias Marquardt. "und ermöglichen daher unseren Beschäftigten die Blutspende während der Arbeitszeit.“ Dies macht das Angebot für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter noch attraktiver. Und damit die WERMAner keine langen Wartezeiten haben, gehörte die erste Stunde alleine ihnen. Danach durfte die breite Bevölkerung zur Blutspende antreten.

"Gesellschaftliches Engagement ist bei WERMA schon seit Jahren in der Unternehmenskultur fest verankert. Wir schätzen das Engagement unserer Mitarbeiter und unterstützen sie gerne.“, sagt Matthias Marquardt weiter. "Dies gilt nicht nur für die Blutspende während der Arbeitszeit, sondern generell für ehrenamtliche Tätigkeiten. Aus diesem Grund wurde WERMA erst vergangene Woche als 'Ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber im Bevölkerungsschutz‘ ausgezeichnet.“

Freiwillig und unentgeltlich

Lebensretter sind immer gesucht, denn Blutkonserven sind wichtig für viele Arten von Operationen – aber auch für den Ausgleich unfallbedingten Blutverlustes. Nicht nur die zukünftigen Empfänger profitierten von den Blutspenden, sondern auch die Spender selbst wurden nach dem Spenden noch zu Speis und Trank in die Kantine von WERMA eingeladen.

Am Ende des Tages gingen alle Beteiligten mit dem tollen Gefühl, etwas Gutes getan zu haben, nach Hause und freuten sich über den großartigen Erfolg der diesjährigen Blutspende-Aktion. Karla Kähler ist sich schon jetzt sicher: "Es hat wieder alles so super geklappt, wir werden auch im kommenden Jahr unsere Räumlichkeiten für diese klasse Aktion zur Verfügung stellen.“

Pressekontakt


Udo Skarke
General Manager • WERMA USA

Tel. +1 (470) 361 / 0600
us-info@werma.com