Aktuelles über WERMA

25 Sep 2017

WERMA-Azubis bekommen Einblicke in die Welt des Designs

Diesjähriger Azubi-Ausflug führt ins „Vitra Design Museum“

Beim diesjährigen Azubi-Ausflug von WERMA Signaltechnik ist eine große Portion Kreativität gefragt: Beim Besuch des „Vitra Design Museums“ in Weil am Rhein stand für die 14 Auszubildenden und Studenten neben einer Architekturführung auch ein Siebdruck-Workshop auf dem Programm.

WERMA-Azubis bekommen Einblicke in die Welt des Designs
Der diesjährige Ausflug führte alle Auszubildenden und Studenten der Firma WERMA ins Vitra Design Museum.

In den frühen Morgenstunden starteten die 14 Jugendlichen gemeinsam mit Dagmar Bühler, Teamleiterin Personal bei WERMA Signaltechnik und Adelmo Aldinucci, zuständig für die Ausbildung beim Rietheimer Signalgerätehersteller in Richtung Schweizer Grenze. Ziel des diesjährigen Azubi-Ausfluges war das "Vitra Design Museum“ in Weil am Rhein. Da bei diesem Ausflug auch die "neuen“ Auszubildenden und Studenten mit dabei sind, stand bei einem ersten Zwischenstopp neben einer gemütlichen Vesperpause mit Butterbrezeln, auch eine Vorstellungsrunde zum besseren Kennenlernen auf dem Programm.

Azubis lassen Kreativität freien Lauf
Angekommen in Weil am Rhein, ging es für die Jugendlichen und ihre Betreuer auch gleich los: Im Rahmen eines kreativen Siebdruck-Workshops durften alle selbst Hand anlegen und ihr eigenes Siebdruck-Motiv erstellen. Nach einer kurzen Einführung und Erklärung, wie man von der ersten Idee über den Entwurf bis hin zum fertigen Bild gelangt, durften die WERMA-Azubis mit verschiedenen Farben und Vorlagen ein eigenes Poster gestalten. Dabei wurden verschiedene Siebdruck- und Stempeltechniken erläutert und gleich getestet. Stolz präsentierten die Jugendlichen anschließend ihre Werke. "Das hat sehr viel Spaß gemacht“, lacht Marina Zepf, als sie sich die Farbe von den Händen wischt. „Aber es ist gar nicht so einfach, die eigenen Ideen auf ein Blatt Papier zu bekommen.“

Architekturführung mit Höhepunkten
Nach einem gemeinsamen Mittagessen in der Betriebskantine von Vitra ging es mit einer spannenden Architekturführung weiter: Auf dem "Vitra Campus“ vereinen sich ein einzigartiges Ensemble zeitgenössischer Architektur mit kommerziellen und kulturellen Aspekte des Schweizer Möbelherstellers.

Heike Tiefenbach ist auf dem Vitra Campus zuständig für die zahlreichen Besuchergruppen und führt auch die staunenden und begeisterten WERMA-Azubis und –Studenten über das großzügige Gelände. Sie zeigt anhand der vielen unterschiedlichen Bauwerke die verschi-denen Architektur-Stile und –Epochen. Besonders hob Sie die Produktionshalle von Álvaro Siza hervor, welche sich mit ihrer geschwungen Brückendachkonstruktion bei Regen automatisch senkt. Zudem zeigten sich die Besucher sehr beeindruckend von dem Feuerwehrhaus, welches ausschließlich schiefe Wände aufweist und die nicht ganz kreisförmige Produktionshalle, welche von den Architekten SANAA entworfen wurde und sich mit ihrer weißen, gewellten, aus 6 mm dünnem Acrylglas bestehenden Außenfassade deutlich von den umliegenden Gebäuden abhebt.

Bleibende Eindrücke und schöner Abschluss
Die Führung hinterließ bei allen bleibende Eindrücke, sorgte für angeregte Diskussionen unter den Jugendlichen und strahlende Gesichter. Dunya Farik Lawand ist Auszubildende im 3. Lehrjahr und half mit, den diesjährigen Ausflug zu organisieren. "Das war mal eine ganz andere Art von Azubi-Ausflug und ich freue mich riesig, dass es allen so gut gefallen hat“, lacht sie. "Aber solche Bauwerke sieht man schließlich nicht alle Tage und sowohl die Führung, als auch der Siebdruck-Workshop waren super interessant.“

Der Tag war für alle Auszubildenden und Studenten ein unvergessliches und einmaliges Erlebnis sowie ein toller Start in das neue Ausbildungsjahr. Dagmar Bühler fasst abschließend zusammen: "Jedes Jahr aufs Neue freuen wir uns, mit unseren Auszubildenden einen aufregenden und lehrreichen Tag zu erleben.“ Ausbildungsbeauftragte Adelmo Aldinucci ergänzt: "Besonders für die neuen WERMA-Azubis dient der Ausflug als Teambuilding-Maßnahme. Die jungen Leute lernen sich untereinander besser kennen und freuen sich umso mehr auf das Arbeitsleben“, führt der Ausbildungsbeauftragte Adelmo Aldinucci fort.

Pressekontakt


Udo Skarke
General Manager • WERMA USA

Tel. +1 (470) 361 / 0600
us-info@werma.com