Aktuelles über WERMA

06 Apr 2017

Gesundheitstag bei WERMA: Mitarbeiter stellen bereits zum 6. Mal ihre Gesundheit auf den Prüfstand

Beim diesjährigen Gesundheitstag der Firma WERMA Signaltechnik stellten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereits zum 6. Mal ihre Gesundheit auf den Prüfstand. An zahlreichen Stationen, welche von der AOK und dem Praxisteam von Dr. Aicher, betreut wurden, konnten sich die Beschäftigten des Signalgeräteherstellers ausgiebig dem Thema „Gesundheit und Fitness“ widmen.

Gesundheitstag bei WERMA: Mitarbeiter stellen bereits zum 6. Mal ihre Gesundheit auf den Prüfstand
Maria Chwedczuk testet auf dem wackeligen Balanceboard ihr Gleichgewichtsvermögen

Verschiedene Stationen luden in den Räumen des Rietheimer Unternehmens am WERMA-Gesundheitstag zum Rundum-Gesundheits-Check ein. Die Ausdauer, das Blut, der Blutdruck und das Hörvermögen standen ebenso auf dem Prüfstand wie die Stressbelastung, Koordinationsfähigkeit und Reaktionsgeschwindigkeit.

Die vielseitigen Stationen
Toll fanden die Teilnehmer des diesjährigen Gesundheitstages besonders die neuen Stationen und Infopoints. Zum ersten Mal dabei war beispielsweise das „ABI Messgerät“, bei welchem der Blutdruck nicht nur an den Handgelenken, sondern zusätzlich an den Unterbeinen gemessen wird. Der anschließend ermittelte Knöchel-Arm-Index bietet für die Vorhersage von Herzinfarkt, Schlaganfall und Mortalität eine hohe Aussagekraft.

Beim so genannten „S3-Check“ handelt es sich um einen Gleichgewichtstest, mit welchem die Koordinationsfähigkeit und das Balancevermögen getestet werden. „Gar nicht so einfach, sich auf dem wackeligen Brett aufrecht zu halten“, lacht Maria Chwedczuk, als sie auf dem Balance-Board nach dem Gleichgewicht ringt.

Spaßig ging es bei der nächsten Station zu: Mit Hilfe eines speziellen Testanzuges wird der Zustand simuliert, welcher sich mit fortschreitendem Alter einstellt. Dieser spezielle Alterssimulationsanzug zeigt dem Träger am eigenen Leib, wie sich das Sehen, Hören, Laufen und Greifen im Alter verändern kann.

Impulsvortrag "Gesunder Darm – gesunder Mensch“
Neben dem Gesundheits-Check-up, nutzen auch einige Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen die Möglichkeit, sich zum Thema „Darmkrebsvorsorge“ zu informieren. In dem vollbesetzten Schulungsraum von WERMA lauschten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gespannt den Worten der Ökotrophologin Frau Bauernschmidt-Hebling. Sie informierte im Rahmen eines Impulsvortrags ausführlich zu dem Thema „Gesunder Darm - gesunder Mensch“.

Frische Smoothies, leckere Müslis mit frischem Obst sowie verschiedene „Fitness-Snacks“ aus der hauseigenen Kantine begleiteten kulinarisch den Gesundheitstag und machten Lust auf eine gesunde Ernährung. Eine interessante und lehrreiche Lebensmittelausstellung gab darüber hinaus Aufschluss über den Fett- und Zuckergehalt verschiedener Lebensmittel.

Positive Resonanz
Der sechste WERMA-Gesundheitstag fand großen Anklang: „Das Feedback von den Beschäftigten ist durchweg positiv“, freut sich die Organisatorin Karla Kähler. Sie ist verantwortlich für das betriebliche Gesundheitsmanagement bei WERMA und betont, dass das Thema „Gesundheit“ bei WERMA generell groß geschrieben wird. Das Unternehmen ist besonders stolz, dass ihr Gesundheitsmanagement nicht nur von Seiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geschätzt wird, sondern auch einer der Hauptgründe für die Auszeichnung des Unternehmens mit dem Qualitätssiegel „Attraktiver Arbeitgeber“ in Silber der IHK ist.

Pressekontakt


Udo Skarke
General Manager • WERMA USA

Tel. +1 (470) 361 / 0600
us-info@werma.com