Aktuelles über WERMA

23 Okt 2013

WERMA erzielt gute Ergebnisse beim Schwarzwald Marathon

Rietheim-Weilheim/Bräunlingen – 13 Sportler der Firma WERMA Signaltechnik starteten beim diesjährigen Internationalen Schwarzwald-Marathon in der Kategorie „10 km Firmencup“ in Bräunlingen. Gleich zweimal wurden die WERMAner für ihre Anstrengungen belohnt: Sie erkämpften sich den zweiten Platz des Firmencups, traten als zweitgrößte Gruppe an und stellten die schnellste Läuferin.

WERMA erzielt gute Ergebnisse beim Schwarzwald Marathon
Das glückliche Gewinnerteam nach dem erfolgreichen 10 km Firmencup.

Wie bereits im vergangen Jahr, nahmen die WERMA-Sportler bei der 46. Auflage des Klassikers, dem „Internationalen Schwarzwald- Marathon“ in Bräunlingen teil. Am Samstagnachmittag startete bei idealem Laufwetter für die WERMA-Läufer der „10 km Firmencup“. Mit einer großen Portion Ehrgeiz und jeder Menge Spaß, mischten sich die Läufer am Start unter viele weitere Teilnehmer.

Die abwechslungsreiche Strecke führte vorbei an den beeindruckenden Gebäuden der historischen Altstadt, entlang des Rötenbachs, durch den wunderschönen Südschwarzwald bis hin zum Ziellauf in der Bräunlinger Innenstadt. Die WERMA-Teams erlebten einen tollen Lauf, beste Bedingungen. Zahlreiche Zuschauer entlang der gesamten Strecke, sorgten durch ihr kräftiges Anfeuern für zusätzliche Motivation.

Die „WERMA-Kämpfer“
Die Durchschnittszeit, der fünf schnellsten Läufer eines Unternehmens, ist für den Sieg entscheidend. Wolfgang Dreher, Siegfried Zoller, Mario Tedesco, Michael Nölle und Andreas Gebert gaben ihr Bestes und gehörten an diesem Tag zu den „Top 5“ der WERMA-Läufer. Mit einer Gesamtzeit von 3:37:39 erreichten sie das Ziel und holten für WERMA einen sehr guten zweiten Platz. Doch auch die DHBW- Studentin Janine Bantle darf auf ihre Leistung stolz sein: Sie wurde zum wiederholten Male als „schnellste Frau“, mit einer Zeit von 00:45:30, ausgezeichnet.

Geschafft! Nun folgte der gemütliche Teil
„Es war wieder ein gelungener Lauf! Leider hat es mit der Titelverteidigung nicht geklappt. Aber im nächsten Jahr werden die Würfel noch einmal neu gemischt und wir werden wieder dabei sein.“
Michael Nölle, begeisterter Sportler und Kaufmännischer Leiter bei WERMA, berichtet nach dem Cup: Generell sind sich alle WERMA-Läufer einig, dass sich das harte Training gelohnt hat und vor allem der Spaß bei der gesamten Veranstaltung nicht zu kurz kam. Nach der anschließenden Siegerehrung, in der Stadthalle in Bräunlingen, folgte das gemeinsame, fast schon traditionelle, Spaghetti-Essen. Bei einem gemütlichen zusammensitzen konnten die Läufer den anstrengenden und erlebnisreichen Tag gemeinsam ausklingen lassen.

Pressekontakt


Udo Skarke
General Manager • WERMA USA

Tel. +1 (470) 361 / 0600
us-info@werma.com