Aktuelles über WERMA

01 Jul 2011

WERMA freut sich über reges Besucherinteresse

System zur Funküberwachung auf der „Automation 2011“ in Baden-Baden vorgestellt

WERMA freut sich über reges Besucherinteresse

Vom 28. bis 29. Juni 2011 stellte WERMA Signaltechnik auf der „Automation 2011“ in Baden-Baden aus. Dieser Automatisierungskongress des Verbandes Deutscher Ingenieure (VDI) ist seit zwölf Jahren Treffpunkt vieler Ingenieure und Automatisierungsexperten und hat sich im deutschsprachigen Raum als der technisch-wissenschaftliche Leitkongress auf dem Gebiet der Automation etabliert.

Zukunft verantwortungsvoll gestalten
Die diesjährige „Automation“ stand voll und ganz im Zeichen der Zukunft und beleuchtete den wachsenden Stellenwert der Automation in unserer Gesellschaft und für unsere Gesellschaft.
WERMA nutzte diese Plattform bereits zum zweiten Mal, um das innovative System „WIN“ zur drahtlosen Überwachung von Maschinen vorzustellen sowie den Kontakt zur regionalen Fachwelt aufzubauen und zu vertiefen.

Innovatives System zur Fernüberwachung per Funk
Im Gepäck hatte das weltweit 220 Mitarbeiter zählende Unternehmen das Wireless Information Network (WIN), eine unkomplizierte Lösung zur drahtlosen Fernüberwachung von Maschinen. Damit können Anwender bis zu fünfzig Maschinen per Funk zentral überwachen und auswerten. Dabei nutzt das WIN-Produktpaket die Informationen von Signalsäulen und überträgt diese mit Funksendern auf einen oder mehrere PCs.

Birgit Schmidberger, Produktmanagerin bei WERMA freut sich über die tolle Resonanz auf die WERMA-Funklösung: „WIN ist einfach toll! Es ist sehr einfach zu installieren, sofort betriebsbereit und besticht vor allem durch seine vergleichsweise geringen Anschaffungskosten.“ Dass der Anwender mit dem innovativen System zusätzlich die Produktivität und Verfügbarkeit seines Maschinenparks schnell erhöhen kann, überzeugte viele der Besucher.

Pressekontakt


Udo Skarke
General Manager • WERMA USA

Tel. +1 (470) 361 / 0600
us-info@werma.com