Aktuelles über WERMA

05 Mai 2009

Geschäftsführer Günter Kirn in Ruhestand verabschiedet worden

Günter Kirn, langjähriger Geschäftsführer von WERMA Signaltechnik in Rietheim, Landkreis Tuttlingen, ist am 30. April 2009 in den Ruhestand verabschiedet worden. Mehr als hundertsiebzig Gäste aus dem Kreis der Eigentümerfamilie, der Verwaltung, Verbänden, Banken und der WERMA-Belegschaft kamen und feierten mit.

Geschäftsführer Günter Kirn in Ruhestand verabschiedet worden

Erfolgreicher Geschäftsführer geht
Matthias Marquardt, Günter Kirns Nachfolger, würdigte ihn als menschlichen und erfolgreichen Vorgänger. Von 1986 bis 2009 war Günter Kirn erst Prokurist und später Geschäftsführer. In dieser Zeit hat sich der Umsatz des Unternehmens mehr als verzehnfacht.
Von einer handwerklich geprägten Firma zu einem schwäbischen Weltunternehmen mit sechs Auslandsstandorten hatte Kirn WERMA Signaltechnik geführt. Für seine erfolgreiche Leistung dankte Marquardt dem scheidenden Geschäftsführer ganz herzlich. Er überreichte dem Kunstliebhaber ein Gemälde von Hans Bucher, sowie eine Skulptur des bekannten Bildhauers Roland Martin.

Beispielhafte Mitarbeiterführung
„Sie waren ein Geschäftsführer mit Herz und Verstand“, betonte Landrat Guido Wolf und dankte Kirn für sein außerordentliches Engagement. Mit seiner sozialen Mitarbeiterführung hat er im starken Landkreis Tuttlingen vielen anderen Unternehmen ein Beispiel gegeben, so Wolf. Seinem Nachfolger Matthias Marquardt, der die besten Voraussetzungen für eine gute Zukunft mitbringt, wünschte er einen guten Start.
Jochen Arno, Bürgermeister von Rietheim-Weilheim, schloss sich den guten Wünschen an. Er hob die rasant positive Umsatzentwicklung, soziale Verantwortung und Innovationskraft des Unternehmens unter Günter Kirn hervor. Für alles, was dieser für die Gemeinde Rietheim geleistet hatte, dankte er ihm.

Übergabe in stürmischen Zeiten
„Die Geschäftsführung übergeben Sie in einer Zeit, in der Sturm aufgekommen ist. Ich bin sehr zuversichtlich für Werma, denn Sie übergeben ein Unternehmen, das für den Sturm gerüstet ist“, sagte Beiratsvorsitzender Dr. Axel Sigle. Dafür dankte er ihm im Namen der Gesellschafter und des Beirats. Obwohl das Ansehen der Manager im Allgemeinen letzthin gesunken sei, sei Kirn immer ein verlässlicher und engagierter Partner gewesen.

Leitbild vom ehrbaren Kaufmann sollte für alle gelten
Augenzwinkernd meinte Kirn, er hätte so früh sein Ziel erreicht, einen großen Wettbewerber zu überholen, dass er bereits zwei Jahre früher in Ruhestand gehen konnte. Beirat und Gesellschaftern dankte er, dass Sie ihn dabei unterstützt hätten, viele sichere Arbeitsplätze zu schaffen. Als Geheimnis seines Erfolges verriet er das Leitbild des ehrbaren Kaufmanns, der mit Anstand, Ehrlichkeit, Verlässlichkeit und Verantwortung ein Vorbild für jeden Menschen werden sollte. Der Firma WERMA wünschte er, dass sie noch größer und erfolgreicher werden möge. Es sei ihm eine Ehre gewesen, die WERMA-Mannschaft geführt zu haben.

Mit einem bunten Programm verabschiedeten sich die Mitarbeiter von Kirn. Die deutschen Handelsvertreter schenkten Kirn als Liebhaber guter Küche Gourmetgutscheine.

Pressekontakt


Udo Skarke
General Manager • WERMA USA

Tel. +1 (470) 361 / 0600
us-info@werma.com