Aktuelles über WERMA

09 Mär 2007

WERMA hält fit

"Bin ich eigentlich noch fit? Ich sollte mal wieder Sport treiben!" - Wer hat nicht gelegentlich solche Gedanken? – Am „ersten WERMA Gesundheitstag“ konnten sich die Mitarbeiter des Rietheimer Unternehmens ausgiebig dem Thema Gesundheit und Fitness widmen.

WERMA hält fit

Zusammen mit der AOK Tuttlingen, der Praxis von Dr. Aicher aus Spaichingen und der WERMA-Rückenschule veranstaltete WERMA vergangenen Dienstag, 6.März 2007, einen Tag ganz im Fokus der Gesundheit.

Verschiedene Stationen luden spielerisch und praktisch zum Rundum-Check ein. Die Reaktionszeit, das Blut, die Lunge und der Blutdruck standen ebenso auf dem Prüfstand wie Ausdauer, Körperfettgehalt und Ernährung.

„Was bringt mich ins Schwitzen?“
Am Steppbrett testet Egor Schirling wie schnell sein Puls von Null auf Hundert geht. Bei der Pulskontrolle vor und nach der Belastung hilft Julian Priebe von der AOK und nickt zufrieden.

„Kräftig blasen“ heißt es bei Giuseppe Palilla, AOK Tuttlingen. Am Blasgerät misst er das Kohlenmonoxid in der Atemluft - verantwortlich dafür, dass einem Raucher „die Puste ausgeht“. So sehen Raucher wie schon eine Zigarette ihre Sauerstoffversorgung deutlich verschlechtert.

Beim stundenlangen Sitzen ist der Rücken täglich starken Belastungen ausgesetzt. Isolde Gajo, Leiterin der WERMA-Rückenschule, zeigte hierfür am Gymnastikball Techniken zur Gesunderhaltung des Rückens und gibt Einblicke in die Massagetechnik Bowtech, eine alternative Heilmethode zur Förderung der natürlichen Selbstheilungskräfte.

Frische Gemüse- und Obstsnacks, Wasser und Säfte sowie Ernährungstipps machten Lust auf gesunde Ernährung.

Der erste WERMA Gesundheitstag fand großen Anklang: Rund 80 der 170 in Rietheim Beschäftigten stellten in einem Rundum-Check ihre Gesundheit auf den Prüfstand. „Das Feedback von den Mitarbeitern ist durchweg positiv“, freut sich Karla Kähler, Sekretärin der Geschäftsleitung.

Strategisches Gesundheitsmanagement
Gesundheit wird bei WERMA großgeschrieben. „Sie ist Teil des Unternehmensleitbildes. Ziel für 2007 war es unter anderem, einen Gesundheitstag für alle Mitarbeiter anzubieten.“, sagt Kähler.

WERMA Signaltechnik kümmert sich auch um gesunde Ernährung und Bewegung seiner Mitarbeiter: Täglich werden sie in der hauseigenen Kantine mit Obst, Mineralwasser und vitaminreichem Salat vom umfangreichen Buffet verwöhnt – und das kostenlos.

Bewegungs- und Vorsorgeangebote wie Skiausfahrten, Wanderausflüge und eine wöchentlich stattfindende Rückenschule werden stets stark von den Angestellten genutzt.



Pressekontakt


Udo Skarke
General Manager • WERMA USA

Tel. +1 (470) 361 / 0600
us-info@werma.com