Aktuelles über WERMA

27 Nov 2006

Überwachte LED-Dauerleuchte 829

Eine Umfrage des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) unter Fachleuten belegt: Die LED-Technologie ist die Technologie, die im Jahr 2006 ihren kommerziellen Durchbruch erleben wird. WERMA gestaltet diesen Trend aktiv mit und bietet ab sofort die erste überwachte LED-Dauerleuchte an.

Überwachte LED-Dauerleuchte 829

Direkter Anschluss an die Sicherheits-SPS
Klassisches Einsatzgebiet für überwachte Leuchten in Muting-Anwendungen ist die Sicherung von Maschinen- oder Roboterzellen, Laserschweißanlagen und Anlagen in der Automobilindustrie durch Lichtschranken oder andere Detektoren. Auch bei Verpackungs- und Abfüllanlagen sind solche Maßnahmen häufig notwendig. In Verbindung mit einer sicherheitsgerichteten Steuerung ist die Leuchte 829 für den Muting-Einsatz prädestiniert.

LED-Dauerleuchte für den Einsatz in Sicherheitsanwendungen
Die Versorgung erfolgt extern mit einer 24V DC-Speisung, die auch die Überwachungsschaltung mit betreibt. Im Gerät selbst ist eine Überwachung eingebaut, die den Stromfluss der Leuchte an zwei galvanisch getrennten, potenzialfreien Halbleiterausgängen zurückmeldet. Im fehlerfreien Betrieb der Leuchte sind beide redundante Ausgänge geschlossen.
Bei Ausfall der Versorgung oder bei Drahtbruch der Zuleitung oder durch den Verlust der Leitfähigkeit von drei oder mehr LED-Streifen sind die beiden Ausgänge geöffnet. Bei Auftreten eines Fehlers in der Überwachungselektronik wird mindestens ein Ausgang geöffnet. Sind maximal zwei LED-Streifen hochohmig geworden, so erzeugen die restlichen vier Streifen eine noch ausreichende Lichtstärke und es erfolgt keine Fehlermeldung. Diese Fehlererkennungsmechanismen sind Voraussetzungen für den Einsatz als selbstüberwachende Muting-Leuchte in Sicherheitsanwendungen.

Die Verbindung zum Sicherheitsschaltgerät erfolgt direkt über ein 6-adriges Kabel, das an zwei gut zugänglichen Klemmblöcken im Inneren der Leuchte angeschlossen wird. Ein Verpolschutz ist vorhanden. Die Ausgänge sind kurzschlussfest und können mit maximal 100mA belastet werden. Die maximale Schaltspannung kann 30V DC betragen. Der Durchlasswiderstand eines Ausgangs beträgt max. 25 Ohm. Die Reaktionszeit im Normalbetrieb liegt zwischen 1ms und 5ms.

Extrem helle LEDs für farbintensives Leuchtbild
Durch den Einsatz von LEDs wird eine hohe Resistenz gegen Erschütterungen, Vibrationen und sonstige mechanische Beanspruchung erreicht. Mit einer Lebensdauer von bis zu 50.000 Stunden gelten die verwendeten LEDs als äußerst stromsparend und wartungsfrei. Durch die hohe IP-Schutzart IP65 ist die Leuchte, die in den Farben rot, gelb und klar verfügbar ist, auch in rauer Umgebung einsetzbar.

Die überwachte LED-Dauerleuchte 829 präsentiert sich in einem formschönen Gehäusedesign für eine Aufbaumontage auf horizontale Flächen. Für den Einsatz an vertikale Befestigungselemente ist ein Montagewinkel lieferbar.

Wirtschaftlich durch Innovation
Die überwachte Leuchte 826 von WERMA stellt eine innovative Neuheit für die Sicherheitstechnik dar, die dem Anwender wirtschaftliche Vorteile bei der Montage, im Betrieb und bei der Wartung bietet.

Pressekontakt


Udo Skarke
General Manager • WERMA USA

Tel. +1 (470) 361 / 0600
us-info@werma.com